Maßgebliche Änderungen

Maßgebliche Änderungen in den tatsächlichen oder rechtlichen Verhältnissen, die bei der Erteilung einer Bestätigung vorgelegen haben, sind der Zertifizierungsstelle durch den zertifizierten Leistungserbringer unverzüglich anzuzeigen. Der Leistungserbringer hat den Nachweis zu erbringen, dass die Anforderungen nach §12i Absatz 1 Satz 1 BGG und Anlage 7 zu §29 Absatz 1 Satz 3 AHundV weiterhin erfüllt werden.

Folgende Änderungen sind anzuzeigen:

  • Bei Wechsel des Inhabers eines Einzelunternehmens und/oder
  • Bei einem Rechtsformwechsel und/oder
  • Bei Umfirmierung und/oder
  • Bei Wechsel des fachlichen Leiters bzw. der für die Leistungserbringung verantwortliche Person und/oder
  • Bei Standortwechsel des Betriebs und/oder
  • Bei maßgeblichen räumlichen Veränderungen, die die Zertifizierungskriterien gemäß §12i BGG und Anlage 7 AHundV berühren
  • Bei Erweiterung der auszubildenden Assistenzhundearten, soweit die Ausgangszertifizierung diese nicht umfasst,
  • Bei Auflösung des Betriebs oder bei Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Firmenvermögen bzw. eines vergleichbaren Verfahrens oder, wenn sich der Betrieb in Liquidation befindet.

Neue Nachweise über die Erfüllung der Anforderungen nach §12i Absatz 1 Satz 1 BGG und Anlage 7 zu §29 Absatz 1 Satz 3  AHundV sind nur hinsichtlich der geänderten Verhältnisse erforderlich, sofern das Zertifikat über die Ausgangszertifizierung noch gültig ist.

Sie haben eine Änderung? Kurze Nachricht an uns, wir melden uns dann bei Ihnen.